Schulbibliothekare

Rechtsgrundlage: Bundeslehrer-Lehrverpflichtungsgesetz (BLVG) 9/2a-2f

Die Betreuung einer nach dem Modell „Schulbibliothek an höheren Schulen unter Mitarbeit von Schülern" eingerichteten Schulbibliothek an AHS sowie an BMHS und Bildungsanstalten wird folgendermaßen in die Lehrverpflichtung eingerechnet:

  • 6 Wochenstunden Lehrverpflichtungsgruppe II für Größenklasse I (bis 600 Schüler/innen, rund 5.000 Bände, Öffnungszeit: 9 Stunden/Woche)
  • 7,5 Wochenstunden LVG II für Größenklasse II (601 bis 1000 Schüler/innen, rund 7.500 Bände, Öffnungszeit 11 Stunden/Woche)
  • 9 Wochenstunden LVG II für Größenklasse III (über 1.000 Schüler/innen, rund 10.000 Bände, Öffnungszeit 13,5 Stunden/Woche)

Das für die jeweilige Größenklasse festgelegte Einrechnungsausmaß erhöht sich für die Betreuung von Bibliotheken, zu deren Betreuungsbereich neben anderen Schüler/innen zusätzlich Abendschüler/innen (Schüler/innen an höheren Schulen für Berufstätige) gehören, sodass neben den Öffnungszeiten der Schulbibliothek tagsüber auch Öffnungszeiten an bestimmten Abenden erforderlich sind, um folgendes Ausmaß:

  • 0,5 Wochenstunden der Lehrverpflichtungsgruppe II bei bis zu 100 Abendschüler/innen (zusätzliche Öffnungszeit: 1 Stunde/Woche)
  • 1 Wochenstunde der Lehrverpflichtungsgruppe II bei 101 bis 200 Abendschüler/innen (zusätzliche Öffnungszeit: 2 Stunden/Woche)
  • 1,5 Wochenstunden der Lehrverpflichtungsgruppe II bei 201 bis 300 Abendschüler/innen (zusätzliche Öffnungszeit: 3 Stunden/Woche)
  • 2 Wochenstunden der Lehrverpflichtungsgruppe II bei 301 und mehr Abendschüler/innen (zusätzliche Öffnungszeit: 4 Stunden/Woche)

(Zuletzt aktualisiert: Juni 2007)


Drucken   E-Mail