Supplierung

Rechtsgrundlage: SchUG 10/2; GG 61; RS BMB 4/93, 4a/93; Erlässe BMB 722/54-111/14/95 vom 9. 10. 95 und 722/76-111/14/96 vom 10. 10. 96.

Siehe auch "Mehrdienstleistungen" und "Überstunden"

  • Bei Verhinderung eines Lehrers hat der Schulleiter eine vorübergehende Änderung des Stundenplanes anzuordnen (Stundentausch, Fachsupplierung, Supplierung, Entfall von Unterrichtsstunden). Bei Entfall von Unterrichtsstunden: Siehe „Aufsichtspflicht" und „Stundenplan".
  • Im Vertretungsfall ist die Lehrfächerverteilung abzuändern (= Dauermehrdienstleistung, keine Supplierung), sobald absehbar ist, dass die Vertretungsdauer zwei Wochen übersteigen wird.
  • Einzelsupplierungen zur Vertretung eines vorübergehend am Unterricht gehinderten Lehrers werden ab der zweiten Vertretungsstunde pro Woche (die erste Supplierstunde pro Woche ist ohne Entgelt zu leisten) mit folgender Vergütung pro Stunde abgegolten (ab 1/2018): € 36,8 für L1; € 31,5 für die übrigen Verwendungsgruppen.
    Für Lehrer, bei denen weder das BLVG noch das BDG 194 gilt, beträgt die Vergütung € 32,5 für L1 und € 28,4 für Lehrer anderer Verwendungsgruppen.
  • Aufgrund der Verhandlungen zum "Lehrerpaket 2009" (zur Verhinderung der Lehrpflicht-Erhöhung) müssen zusätzlich zur ersten unbezahlten Supplierstunde pro Woche 10 Supplierstunden pro Schuljahr unentgeltlich gehalten werden.
  • Supplierungen in Form eines Blockunterrichts mit mehr als 3 Stunden pro Tag durch einen für diesen Unterrichtsgegenstand unterrichtsberechtigten Lehrer werden als Dauer-MDL abgegolten (siehe „Mehrdienstleistungen").
  • Vertragslehrer II L (= mit befristetem Dienstvertrag) können zu denselben Bedingungen wie VL IL zu Supplierungen herangezogen werden (Erl. BMU v. 25. 3. 96).
  • Der Entfall von Unterrichtsstunden kann nur dann zweckmäßig sein, wenn weder ein Stundentausch oder eine Stundenverlegung noch eine Fachsupplierung (sinnvoll) möglich sind. In jedem Fall ist abzuwägen, ob es sich beispielsweise um eine Randstunde handelt bzw. in welcher Altersklasse sich die betreffende Klasse befindet. Die Schüler sind von jeder Änderung ihres Stundenplans rechtzeitig in Kenntnis zu setzen (RS BMU 10/06).

(Zuletzt aktualisiert: Jänner 2018)


Drucken   E-Mail